Patenschaften 2020


Die Ausstattung der Frauenfriedenskirche ist ein schönes Mix aus Alt und Neu. 

Im Mittelpunkt natürlich die riesige Altarwand von Josef Eberz, die die Mater Dolorosa unter dem Kreuz zeigt. Um sie herum vierzehn heilige Frauen unterschiedlicher sozialer  und nationaler Herkunft. 
Auch bemerkenswert die beiden Wächterlöwen im Chor und der ausdrucksstarke Kreuzweg von Albert Henselmann, und in der Krypta beherrschen die Pietà von Ruth Schaumann und die beiden Gedenkkreuze das Bild. 

Diese Kunstwerke werden demnächst ergänzt durch eine modern gestaltete Altarinsel mit neuen Altar, Ambo, Leuchter und Sedilien nach dem Entwurf von Tobias Kammerer. In Verbindung mit der durch die Restaurierung erwartete Farbgebung wird hier ein neuer liturgischer Mittelpunkt nach den Richtlinien des 2. Vatikanischen Konzils entstehen. 

Für diese und andere Kunstwerke konnten  über 50 Patenschaften vermittelt werden. Wir freuen uns, dass Kunst, Mensch und Glauben sich hier finden: für Ihr Interesse und Ihre großartige Unterstützung danken wir Ihnen herzlich.

Im Mittelpunkt unserer Bemühungen steht die große Orgel von Frauenfrieden. Sie muss - gerade nach der Sanierung - gereinigt und gewartet werden. Bitte unterstützen Sie uns dabei - jede Spende zählt und ist uns wichtig. 

Herzlichen Dank für Ihr Engagement !


Bitte überweisen Sie Ihren Wunschbetrag unter Ihrer Adresse an:
Freundeskreis Frauenfrieden e.V.
IBAN: DE08 5005 0201 0200 6356 70
Frankfurter Sparkasse (BIC: HELADEF1822)

Gerne stellen wir Ihnen eine Zuwendungsbescheinigung aus.