ADOPTIEREN  SIE  EIN  STÜCK  FRAUENFRIEDEN !!

Die Ausstattung der Frauenfriedenskirche ist ein gut abgestimmtes Mix aus Alt und Neu. 

Im Mittelpunkt natürlich die riesige Altarwand von Josef Eberz, die die Mater Dolorosa unter dem Kreuz zeigt. Um sie herum vierzehn heilige Frauen unterschiedlicher sozialer  und nationaler Herkunft. 
Auch bemerkenswert die beiden Wächterlöwen im Chor und der ausdrucksstarke Kreuzweg von Albert Henselmann, und in der Krypta beherrschen die Pietà von Ruth Schaumann und die beiden Gedenkkreuze das Bild. 

Diese Kunstwerke werden demnächst ergänzt durch eine modern gestaltete Altarinsel mit neuen Altar, Ambo, Leuchter und Sedilien nach dem Entwurf von Tobias Kammerer. In Verbindung mit der durch die Restaurierung erwartete Farbgebung wird hier ein neuer liturgischer Mittelpunkt nach den Richtlinien des 2. Vatikanischen Konzils entstehen. 

Für diese und andere Kunstwerke konnten schon über 50 Patenschaften vermittelt werden. Wir freuen uns, dass Kunst, Mensch und Glauben sich hier finden: Wir danken herzlich für Ihr Interesse und Ihre großartige Unterstützung.


Viele kleinere und größere Dinge des liturgischen Lebens suchen noch ihren Paten, von denen wir Ihnen hier einige vorstellen wollen. 
  • sechs Altar-Leuchter müssen aufgearbeitet und neu gefasst werden. Sie werden ihren Dienst am Hochaltar und an den beiden Seitenaltären sowie in der Krypta wieder aufnehmen. Wir rechnen mit rund 750 € pro Stück. 
  • die vier altehrwüdigen Weihwasserbecken an den Seiteneingängen,  werden aufgearbeitet und neu lackiert (je 235 €)
  • die vier modernen Altarleuchter, konzipiert vom Künstler Tobias Kammerer, sind auf den neuen Altar abgestimmt ( je 850 €)
  • vierzehn Soffitten von den Säulen werden gereinigt und repariert und mit moderner Technik ausgestattet (rund 250 € pro Stück)
  • weitere bauzeitliche Leuchten im Eingang der Kirche, an der Orgelempore oder am Abgang zur Krypta (je 250 €)
  • die Kirchenfenster von Joachim Pick werden gerichtet und gereinigt. Hier ist mit einem Aufwand von rund 1.000 € pro Stück zu rechnen. Es gilt 18 Fenster in der Kirche und in der Taufkapelle zu restaurieren. 
  • die Fenster in der Krypta, nach dem Krieg neu gestiftet von den katholischen Frauen Bockenheims, bedürfen einer Rundumerneuerung und Sicherung. Hierzu bitten wir besonders um Ihre Unterstützung.


Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie eins unserer Patenkinder adoptieren möchten, und geben Ihnen gerne detaillierte Auskunft. Natürlich sind auch nicht-zweckgebundene Spenden für die gesamte Restaurierung willkommen - jede Spende zählt und ist uns wichtig. 

Herzlichen Dank für Ihr Engagement !


Bitte überweisen Sie Ihren Wunschbetrag unter Angabe der Patenschaft und Ihrer Adresse an:
Freundeskreis Frauenfrieden e.V.
IBAN: DE08 5005 0201 0200 6356 70
Frankfurter Sparkasse (BIC: HELADEF1822)

Gerne stellen wir Ihnen eine Zuwendungsbescheinigung aus.